Was ist eigentlich die Cloud, gibt es eine einheitliche Definition?


Mit der Cloud bezeichnet man das dynamisch an den Bedarf angepasste Anbieten, Nutzen und Abrechnen von IT-Dienstleistungen über ein Netz.


Die Spannbreite der im Rahmen von Cloud Computing angebotenen Dienstleistungen umfasst das komplette Spektrum der Informationstechnik und beinhaltet unter anderem Infrastrukturen (z.B. Rechenleistung, Speicherplatz), Plattformen und Software.


Was spricht für die Cloud:


Housing, Hosting, IaaS und SaaS

Die Cloud besteht aus 4 Elementen, die je nach Bedarf mit optionalen Leistungen ergänzt werden können.


Housing und Hosting bieten die Möglichkeit, eigene Hardware einzusetzen oder anzumieten. IaaS und SaaS bieten virtualisierte Server und Anwendungen, die entsprechend der aktuellen Unternehmenssituation (Projekte, Wachstum etc.) gebucht werden können.


Dienste

Aus dem Bereich Dienste können Storage-Volumes, Backup-Lösungen, Firewall-Optionen und Monitoring-Instrumente ergänzt werden.


Runden Sie Ihr Cloud Paket ab und erhalten so eine komplette IT-Infrastruktur, die eine Hardware-Lösung vor Ort ersetzen kann.


Konnektivität

Zusätzliche Erweiterungen in Richtung Konnektivität verbinden Sie sicher mit der Cloud.


Auf diese Weise können Sie Ihre Leistungen vom gebuchten Arbeitsplatz bis zu Ihrem Paket im Rechenzentrum bequem nutzen.


Lizenzierung

Ca. 95% aller Microsoft Produkte stehen im SPLA-Programm als Miet-Lizenzen zur Verfügung.


Die über die Cloud bereitgestellten Windows Server und Exchange Lizenzen werden über das Microsoft SPLA-Programm bezogen.